Zum Inhalt springen
  • Slider_Druck_3.png

  • 11.jpg

  • Slider_Druck_4.jpg

  • Slider_Druck2.jpg

Medientechnologe Druck/Medientechnologin Druck

 

Die Ausbildungsordnung zum Medientechnologen Druck ist strukturell und inhaltlich neu aufgestellt und bietet der Druckbranche flexible Ausbildungsmöglichkeiten. Die bisherigen Fachrichtungen sind durch Berufsprofile ersetzt worden. Im Sinne einer flexiblen Ausgestaltung der Ausbildung stehen zwei weitere Vertiefungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Inhaltlich wurde besonders der zunehmende Automatisierungsprozess in den Druckunternehmen berücksichtigt. Kenntnisse über maschinentechnische Abläufe, die Druckprozesssteuerung einschließlich der Beherrschung der Regel- und Steueranlagen, erfordern immer stärker Kompetenzen aus den Bereichen Mechanik, Elektrik, Elektronik, Pneumatik, Elektropneumatik und Hydraulik. Die Vermittlung dieser Inhalte wurde deshalb weiter ausgebaut. In diesem Zusammenhang hat auch das Instandhalten von Druckmaschinen mehr Gewicht bekommen und gehört nun neben den Drucktechnologien und -prozessen, dem Einrichten von Druckmaschinen und Steuern von Druckprozessen zu den Kernaufgaben. Die Arbeitsplanung und die betriebliche Kommunikation erhielten ihrer Bedeutung entsprechend eigene Berufsbildpositionen.

Nähere Informationen erhalten Sie über unsere Verbandsgeschäftsstelle.

 


Sie können hier den Nachwuchswerbeprospekt als pdf-Datei abrufen: http://www.druckrps.de/uploads/media/prospekt_mt_druck.pdf

Kooperation & Netzwerke