Zum Inhalt springen
  • termine.jpg

IB-Seminar "Verhandeln 4.0"

in Neustadt an der Weinstraße (Industriehaus)

Wir alle verhandeln täglich – nur nennen wir es oft nicht so: Mit dem Kollegen über den Urlaubsplan, mit Mitarbeitern wegen Gehalt, mit dem Betriebsrat, bei geschäftlichen Transaktionen, beim Autokauf...

In Verhandlungen gibt es keine Regeln, aber Grundsätze und Taktiken. Psychologische Grundsätze sind Tatsachen, die man als Verhandler kennen sollte, Taktiken dagegen sind aktiv angewandte Methoden, um das eigene Ziel zu erreichen. Galt bis vor einigen Jahren noch das Prinzip „win-win“ (Leben und leben lassen) müssen wir feststellen, dass in vielen Branchen inzwischen ein deutlich rauerer Ton in Verhandlungen herrscht. Zusätzlich treffen wir heute viel häufiger auf gut geschulte Verhandlungspartner und müssen uns verteidigen können.

Dieses Seminar bietet sowohl psychologische Grundlagen als auch eine Sammlung von Taktiken, die man kennen sollte. Selbst wenn wir die eine oder andere Taktik selbst nicht anwenden würden, sollten wir in der Lage sein, solches bei unserem Gegenüber zu erkennen.


Termin:    
Donnerstag, 19. Mai 2020
9:30 Uhr - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: 
Industriehaus, Friedrich-Ebert-Straße 11 - 13
67433 Neustadt (Weinstr.)

Veranstalter:
INDUSTRIEHAUS Industrie-Beratungsgesellschaft mbH

Referent/Trainer:
Diplom-Psychologe Hubert Horbach
Horbach Personal & Entwicklung

Seminargebühr:
245,00 Euro (zzgl. 19% MwSt.)

Anmeldung:
bis zum 30.04.2020

Seminaranmeldung


Seminarinhalte: 

  • Das Harvard-Modell und seine Grenzen: „beyond Harvard“
    • Wandel hin zu mehr Härte in Verhandlungen seit den 90ger Jahren
    • ie 7 Stufen von Verhandlungen nach Komplexität und Interdependenz
    • Einordnung der aktuellen Verhandlungen der Teilnehmer in das Modell
  • Psychologische Grundsätze von Verhandlungen
    • Reden, Denken und Zuhören trennen
    • Angebote und Forderungen angemessen formulieren: extrem, aber realistisch!
    • Anker setzen und die systematische Vorbereitung von Verhandlungen
    • Aktuelle Forschung zum Thema Entscheidungen bei Verhandlungen berücksichtigen
  • Taktiken in Verhandlungen
    • „good guy – bad guy“...oder darf‘s ein bisschen mehr sein?
    • Taktiken, die sich in der Praxis bewährt haben
    • Den Ausstiegspunkt der Gegenseite einschätzen oder herausfinden
    • Taktiken erkennen und kontern, wenn möglich
  • Dazwischen: 2er/3er und Gruppenübungen mit steigendem Komplexitätsgrad sowie Film-Analysen bringen neue Erkenntnisse, Spaß und Erfolge
  • Kollegiales Fallcoaching
    • Was verhandeln Sie mit wem warum und wie? Welche Fragen ergeben sich?

Ziele:
Erweiterung der Handlungsoptionen der Teilnehmer in Verhandlungen. Verständnis der psychologischen Prozesse, die bei Verhandlungen ablaufen und Steigerung der Aufmerksamkeit für Taktiken und Ziele der Gegenpartei

Zielgruppe:
Alle Mitarbeiter, die in ständigem Kontakt zu den Kunden, Lieferanten und internen Verhandlungspartnern stehen und oft fast täglich Verhandlungen führen

IB_Haus.png
handshake-2056023_1920.jpg
Foto: © pixabay

Kooperation & Netzwerke