Zum Inhalt springen
  • news.jpg

KRUPP DRUCK in Sinzig ist „Drucker des Jahres 2018 - Kategorie Nachhaltigkeit“

Bei der Wahl „Drucker des Jahres 2018“ der Zeitschrift „Druck & Medien“ wurde der Sinziger Bogen- und Rollendrucker zum Sieger in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ gekürt.

Was veranlasste die Kunden von „KRUPP - Die IDEEN-Drucker“ und die Leser der Fachzeitschrift „Druck & Medien“ das Sinziger Familienunternehmen zum Sieger zu nominieren? Die Antwort gab Peter Krupp im Interview mit der Print-Fachzeitschrift. Er leitet, zusammen mit seinem Bruder Hermann Krupp, als Geschäftsführer die KRUPP DRUCK oHG. Die Druckerei ist im Bogen- und Rollenoffsetdruck tätig und produziert Zeitungen, Prospekte und Werbebeilagen für Kunden im gesamten Bundesgebiet. Ebenfalls zum Unternehmen gehört der Krupp Verlag, in dem die Heimatzeitung „BLICK aktuell“ erscheint.

Verantwortung für Klimaschutz

“Wir möchten möglichst wenig Treibhausgase produzieren“ ist eine der Kernaussagen des Unternehmers. Die Druckerei führt zusammen mit dem TÜV Rheinland ein jährliches Energieaudit nach DIN EN 16247-2 durch und produziert auf Kundenwunsch die Aufträge CO2-neutral. Seit vielen Jahren wird mit wachsender Begeisterung umweltbewusst und energieeffizient produziert. Die beiden Brüder führen die Druckerei bereits in vierter Generation. Inzwischen sind auch die Nachfolger im Unternehmen tätig. „Daher beteiligen wir uns aktiv am Projekt ‚Klimaneutraler Druck‘ des Bundesverbandes Druck und Medien. Damit alles korrekt und transparent abläuft wird, wie alle Projektteilnehmer, auch KRUPP DRUCK jährlich vom Bundesverband geprüft. Wertvoll für die Entscheidung ist der Gold-Standard der ausgewählten Klimaprojekte. Der TÜV prüft dabei die Firma Arktik, die die Kompensationsgelder in das vom Kunden ausgewählte Projekt investiert. Es soll nur ein minimaler Anteil für den Verwaltungsaufwand anfallen und das Geld in höchstem Maße dem ausgewählten Klimaschutzprojekt zu Gute kommen. ‚Tue Gutes und rede darüber‘. Damit unterstützen wir gleichzeitig auch das Marketing unserer Kunden, die mit dem Zertifikat einen druckreifen Pressebericht für ihre Öffentlichkeitsarbeit erhalten“ erklärt Krupp die erfolgreichen Klimaschutz-Aktivitäten.

Reaktion der Kunden

„Die Resonanz der Kunden ist durchweg positiv. Der Großteil der Kunden, denen wir klimaneutralen Druck anbieten, nimmt die Gelegenheit wahr, den Umwelt- und Klimaschutz damit zu unterstützen“ bestätigt Peter Krupp. „Unsere Kunden sind bereit, für den Klimaschutz auch mehr zu bezahlen“. Insbesondere die vielen Projekte, die in den letzten Jahren im Unternehmen umgesetzt wurden, haben Leser von „Druck & Medien“ und die Auftraggeber beeindruckt und zur Nominierung veranlasst.

Dazu zählen beispielhaft: Regenwasser-Nutzung, Wärmerückgewinnung aus der Rollendruck-maschine, die PV-Anlage, die jährlich über 300.000 kWh Strom zum Eigenverbrauch liefert, Mitgliedschaft in zwei Energie-Effizienz-Netzwerken, Umbau mehrerer Kühlaggregate auf freie Kühlung und Einsatz von frequenzgeregelten Antrieben und Pumpen. Ebenso zu nennen ist der Einsatz von Software, die den Gas- und Farbverbrauch reduziert. Das Unternehmen unterstützt die lokale Aktion „Fair-Trade-Stadt Sinzig“.

Das aktuellste Projekt in Kooperation mit der Fa. „BEE-Rent“ gilt dem Artenschutz. Seit Frühjahr 2018 sind auf dem Gelände im Sinziger Industriegebiet zwei Bienenvölker angesiedelt, die bereits leckeren Honig produziert haben. Mit dem in kleinen Gläsern abgefüllten Honig hat der IDEEN-Drucker einen guten und positiven Gesprächseinstieg bei Interessenten und Neukunden.

„Die Auszeichnung ist für uns Verpflichtung, weiterhin die Energieeffizienz zu steigern und Nachhaltigkeit für den Klima- und Umweltschutz zu praktizieren“, erklärte Peter Krupp nach der Preisverleihung.

 

 

Zurück
Siegerfoto_Platz_1_2_orig.jpg
Geschäftsführer Peter Krupp präsentiert die Siegerurkunde während der festlichen Gala im Düsseldorfer Nikko-Hotel, daneben die Zweitplatzierte. Foto: © Druck & Medien
Die_Nominierten_orig.jpg
Die Nominierten in der Kategorie „Nachhaltigkeit“. Peter Krupp (3. v. r.), erhielt die Sieger-Urkunde. Foto: © Druck & Medien

Kooperation & Netzwerke